Offen gesagt: Frauen sind die Zielscheiben der Werbeindustrie

Wieso sehe ich in fast jeder einzelnen Werbung Stereotypen? Und noch wichtiger: Wieso werden diese Stereotypen am meisten von Frauen verkörpert? Erstens mal zur Bedeutung von Werbung. Falls ihr es noch nicht bemerkt habt: WERBUNG IST ÜBERALL! Nicht nur während der neuen Folge unserer Lieblingsserie, sondern auch auf unserem Arbeitsweg nehmen wir unbewusst so viele Informationen auf, vor allem auch durch versteckte Werbungen, dass uns diese nicht mehr auffallen. Und wer spielt die Hauptrolle in der Werbung von Waschmitteln? Eine Frau. Wer sitzt im Minirock auf dem Markenauto und wirbt für ein neues Getränk? Eine Frau. Auch Werbungen, die spezifische Frauenprodukte zu verkaufen versuchen, wählen leider dabei immer die bekanntesten Stereotype.

Photo by cottonbro on Pexels.com

Die Tänzerin benutzt das Parfüm X und verkörpert dabei ein typisches Schönheitsideal. Sie ist schlank und gross und hat weder so kleine Füsse wie ich noch kenne ich eine zweite Frau in meiner Umgebung die aussieht wie sie. Ist eigentlich verständlich, denn wie soll ein einziges Beispiel die Hälfte der Weltbevölkerung repräsentieren können? Wenn man die Protagonistinnen von Anzeigen betrachtet, würde man genau das meinen. Eine Frau als Musterbeispiel, alle sollten ihr folgen. Bedauernswert, dass wir vom Kampf um unser Wahlrecht jetzt mit diesen Kleinigkeiten zu kämpfen haben. Aber das sind eigentlich keine Kleinigkeiten. Die Denkweise zu bekämpfen, welche ein Geschlecht dem anderen überlegen sieht, ein Geschlecht als Zielscheibe für Profit verwendet und ein Geschlecht mit toxischen Idealen einer erfundenen Vollkommenheit quält, ist der grösste Kampf der feministischen Bewegung. Schritt für Schritt kann man diese Denkweise bekämpfen, aber nur wenn auch die Einflussreicheren unter uns sich dieser Idee anschliessen und auch „Kleinigkeiten“ wie Werbung, was wie schon gesagt definitiv keine Kleinigkeit ist, gezielt nutzen, Stereotypen nicht werben und die Wahrheit veranschaulichen. Die Wahrheit ist: Nicht nur Frauen, sondern auch Männer müssen mal ihre Kleidung waschen, und Frauen sitzen nicht nur auf Autos, sondern können diese auch fahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s