Wenn Menschen zur Waffe werden: Die Krise zwischen Belarus und der EU

Wenn Menschen zur Waffe werden: Die Krise zwischen Belarus und der EU

Tausende Flüchtlinge sind seit mehreren Tagen zwischen den europäischen Staaten Polen, Litauen und Belarus im Offenen gefangen. Eine humanitäre Krise zeichnet sich hinter Drähten an der polnischen Grenze ab. Das Geschehen lässt Flüchtlinge an ihren Zukunftsplänen und Glauben an ein friedliches Europa voller Freiheit zweifeln. Der letzte Diktator Europas: Alexander Lukaschenko Alexander Lukaschenko ist seit … Wenn Menschen zur Waffe werden: Die Krise zwischen Belarus und der EU weiterlesen

Weltmädchentag 2021: 5 inspirierende Aktivistinnen

Weltmädchentag 2021: 5 inspirierende Aktivistinnen

Heute ist der Weltmädchentag. Auf der ganzen Welt wird jährlich am 11. Oktober ein Zeichen für Mädchenrechte gesetzt. Sei es Bildung, Gewalt, die Flüchtlings- oder Klimakrise; Junge Mädchen sind häufig am meisten von politischer, systematischer und kultureller Diskriminierung betroffen. Den Weltmädchentag braucht es, damit wir uns daran erinnern, dass der Teufelskreis der Diskriminierung nur dann … Weltmädchentag 2021: 5 inspirierende Aktivistinnen weiterlesen

Buchtipp: Das Eidechsenkind

Buchtipp: Das Eidechsenkind

Das dritte Buch über italienische Migranten in der Schweiz, das fünfte Buch insgesamt des in Stans Nidwalden geborenen Autors. Vincenzo Todisco erstes deutschsprachiges Buch «Das Eidechsenkind» wurde 2018 für den Schweizer Buchpreis nominiert und gibt einen Einblick in eine Welt, die in den Schränken der immigrierten Gastarbeiter versteckt blieb. Die in Schränken versteckten Geschichten Eine … Buchtipp: Das Eidechsenkind weiterlesen

Die Geschichte des Taliban

Die Geschichte des Taliban

Seit dem US- und NATO-Rückzug aus Afghanistan hat die islamistische Terrorbewegung «der Taliban» die Hauptstadt Kabul erobert. Wer sind die Taliban und wie kam es zum seit mehr als 20 Jahre anhaltenden Konflikt in Afghanistan? Wie entstand der Taliban? Der Taliban entstand in den frühen 1990er Jahren aus paschtunisch-afghanischen Flüchtlingen, die von Pakistan nach Afghanistan … Die Geschichte des Taliban weiterlesen

Was ist Analphabetismus?

Was ist Analphabetismus?

Analphabetismus beschreibt den Zustand, weder lesen noch schreiben zu können.    Während die Schweiz zu 99,9% alphabetisiert ist und wir eine der weltweit besten Schulbildungen geniessen, wird das Lesen von Gutenachtgeschichten für viele Kinder zu einem Traum. 750 Millionen Menschen können weltweit nicht lesen. 102 Millionen Jugendliche zwischen 15 und 24 Jahren sind betroffen. Den grössten … Was ist Analphabetismus? weiterlesen

Ein Genozid unserer Zeit: Das Leiden der Jesiden

Ein Genozid unserer Zeit: Das Leiden der Jesiden

Vor sieben Jahren begann ein Leiden für tausende von Menschen. Eine Qual, ein nichtendender Schmerz, die Traumatisierung einer gesamten Volksgruppe. Der 3. August gilt als Jahrestag des Genozids an den Jesiden, da 2014 an diesem Tag der Islamische Staat die Region Sindschar, das grösste Siedlungsgebiet der jesidischen Bevölkerung, im Norden des Iraks überfiel. Noch heute … Ein Genozid unserer Zeit: Das Leiden der Jesiden weiterlesen

Der Völkermord an den Jesiden und die UN-Völkermordskonvention

Der Völkermord an den Jesiden und die UN-Völkermordskonvention

Die UN-Völkermordkonvention, welche am 9. Dezember 1948 unterschrieben wurde, wurde von der Generalversammlung der Vereinigten Nationen beschlossen. Der Artikel II definierte erstmals den Völkermord als Völkerrechtsvertrag. Der polnische Jurist Raphael Lemkin formulierte den Text der Konvention und wurde von dem Völkermord an Armenier (1915) und dem Holocaust (1941-1945) geprägt. Lemkin gehörte dem Judentum an und … Der Völkermord an den Jesiden und die UN-Völkermordskonvention weiterlesen